not available
aktivitäten

News

 

20.08.2022 – Musiknachtsfest 2022

Alles war gut geplant, die Bläserformation Sixpäck, eine Band aus dem Freiamt, war gebucht. Die Würste für den Grill und der Käse für das Raclette, sowie die Getränke waren bestellt. Alle freuten sich auf das Musiknachtsfest 2022 auf dem Vorplatz der Mehrzweckhalle Othmarsingen.

Doch erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Die Prognosen für Samstag, den 20. August 2022 wurden immer schlechter. Eine Woche vorher konnte man optimistisch sein, dass das Fest im Freien stattfinden könnte. Am Vorabend des Anlasses sah es aber nach Regen aus. Der Vorstand der MGO hat deshalb beschlossen, das Fest in der Mehrzweckhalle durchzuführen.

Am Samstagmorgen richteten die Mitglieder der MGO wohl oder übel die Mehrzweckhalle für das Fest ein. Nur der Grill und der Raclette-Ofen blieben draussen unter dem Vordach, da beide mit Gas betrieben werden. Alles war bereit zum pünktlichen Start des Musiknachtsfestes 2022 um 17.00 Uhr.

Dann hat der Wettergott angefangen, sich über die MGO lustig zu machen und das Wetter wurde immer besser. Keine Spur von Regen, es schien sogar die Sonne. Auch die Temperatur war im angenehmen Bereich. Man hätte das Fest doch im Freien durchführen können. Aber dazu war es nun zu spät, denn alles war bereits für drinnen eingerichtet.

Die MGO eröffnete das Fest mit einem kleinen Unterhaltungskonzert und brachte schon mal Stimmung in die Bude. Mit drei Blöcken brachten die Sixpäck den Saal dann zum Kochen. Es war ein toller Abend. Leider war die Besucherzahl etliches unter den Erwartungen und den Zahlen der letzten Jahre. Anscheinend wollten viele Gäste den lauen Abend nicht in der Mehrzweckhalle verbringen.

Die MGO hofft, dass uns der Wettergott im 2023 besser gesonnen sein wird und das Musiknachtsfest 2023 dann wieder im Freien stattfinden kann.

Bilder zum Anlass»»

 

 

 

 

26. Juni 2022 – Ständli am Kartelltag der Studentenverbindungen Halleriana Bernensis und Manessia Turicensis

Die beiden Studentenverbindungen Halleriana Bernensis und Manessia Turicensis treffen sich alle drei Jahre zum Kartelltag auf dem Schloss Lenzburg. Seit 1995 darf die MGO an diesem Anlass für musikalische Unterhaltung sorgen. Für ihr Jubiläum 2020 in Olten wäre sogar angedacht gewesen, dass die Studentenverbindung ihre «Hausband» – die MGO – dorthin mitnimmt! Corona machte die Pläne aber zunichte.
Umso mehr genossen die Musikantinnen und Musikanten den diesjährigen Anlass.
Auf ein Neues im 2025!

Bilder zum Anlass»»

 

 

24./25. Juni 2022 – Jugendfest Othmarsingen, Zapfenstreich und Umzug

Wegen des unsicheren Wetters wurde eine verkürzte Variante des Zapfenstreichs durchgeführt. Treffpunkt und Start: Restaurant Marti – unter Sonnenschirmen, die für einmal den Regen auffingen. Immerhin gab es hier einige Zuschauer, an der Strecke hinauf ins Festgelände dann aber leider nur sehr spärlich.

Am Samstag hingegen war das Wetter dann perfekt – sonnig, nicht übermässig heiss, jedoch ein wenig schwül. Nach Umzug und Vorführungen der Schulkinder folgte ein kurzes Ständchen der MGO im Festzelt, welches offenbar dem Publikum gefiel. Zugaben wurden gefordert – und geliefert. Ganz in Spiellaune „ergänzte“ die MGO anschliessend spontan das Klassentreffen der ehemaligen Othmissinger Schülerinnen und Schüler mit ein paar Musikstücken.

Bilder zum Anlass»»

 

 

 

4./5. Juni 2022 – Kreismusiktag Wengen

Ein weiteres Highlight 2022 für die MGO waren die Musiktage in Wengen. Bereits einen Tag früher reiste die MGO gemeinsam mit der Brassband Badenia Untersiggenthal ins Berner Oberland, um noch etwas die Berge zu geniessen. Da Wengen autofrei ist, ging es ab Lauterbrunnen, mit dem Zug weiter. Nach einem erfrischenden Apéro von den Wengener Kollegen und dem Einchecken für die Unterkünfte, ging es mit der Bahn auf den Männlichen. Dort führte ein kurzer, aber steiler Weg zu einer tollen Aussichtsplattform. Leider hatten nicht alle gutes Schuhwerk dabei, doch oben angekommen sind zum Glück alle. Danach ging es ins Restaurant um den Durst zu löschen und sich von der kurzen Wandereinheit zu erholen. Der Spielplatz nebendran mit einer überdimensional grossen Holzkuh war auch ein Erlebnis. Anschliessend ging es mit der Bahn wieder nach unten. Am Abend konnte die MGO das Konzert der Badener Kollegen geniessen, bei einem leckeren Essen im Festzelt. Sicherlich ein Highlight für einige war das nachfolgende Konzert der Rockband Span.

Am nächsten Morgen ging es in aller Frühe los. Einige waren fitter als die anderen, aber dennoch konnte die MGO das Konzertstück «Grapes of the Sun» überzeugend vortragen. Nach dem Mittagessen spielte die MGO im Festzelt ein Konzert mit Liedern wie «Happy Birthday» von Stevie Wonder, «So a Schöner Tag» und «Waterloo» und brachten damit das ganze Festzelt in Partylaune trotz plötzlichem Starkregen. Aufgrund des Wetters wurde die Marschmusik abgesagt und die Musikvereine gaben ihre Märsche im Festzelt zum Besten. Pünktlich zur Ehrung der Veteranen liess sich die Sonne wieder blicken und so konnte auch der Gesamtchor – bestehend aus Musikern aller teilnehmenden Vereine – draussen stattfinden. Am Abend brachte die Band «Nostalgic Brass» nochmals richtig Stimmung ins Festzelt und die Musikantinnen und Musikanten der MGO feierten bis spät in die Nacht. 

Da nicht alle am selben Ort untergebracht waren, trafen sich am letzten Tag alle für ein gemeinsames Frühstück im Hotel und fuhren danach auf die kleine Scheidegg. Eine kurze Wanderung führte die Teilnehmenden zu einem schönen See mit Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau. Einige kühlten sich in der Kneippanlage die Beine bei erfrischenden 11°C. Nach einem leckeren Mittagessen auf dem Berg ging es mit der Bahn direkt nach Lauterbrunnen und von dort mit dem Car zurück nach Othmarsingen. Damit ging ein tolles Wochenende zu Ende, welches noch lange in Erinnerung bleiben wird.

(Isabella Fink)

Bilder zum Anlass»»

 

Unsere beiden Jubilare Heinz Renold (60 Jahre Jubiläum) und Hans Peter Jampen (50 Jahre Jubiläum) haben es sogar in die „Berner Oberland Zeitung“ geschafft!

Hier geht es zum Artikel der „Berner Oberland Zeitung“»»

 

Auch die „Jungfrau Zeitung“ hat vom Fest zum 125 Jahre Jubiläum der Musikgesellschaft Wengen berichtet. Hier gibt es sogar ein Video, welches unter anderem die fröhliche Stimmung im Festzelt zeigt. Die MGO ist zu hören bei: 00:44 und 01:17!

Hier geht es zum Artikel in der „Jungfrau Zeitung“»»

Link zur Webseite der MG Wengen (Veranstalter)»»

 

 

2. April 2022 – Jahreskonzert 2022

Am ersten Aprilwochenende fand das langersehnte Konzert «Füür und Flamme» der Musikgesellschaft Othmarsingen und des Jugendspiels Lenzburg statt. Dabei wurde das Orchester abwechselnd von den Dirigenten Martin Borner und Urs Erdin dirigiert. Ebenfalls für einen reibungslosen Ablauf sorgte die Moderation durch das Jugendspiel Lenzburg. Das lange Warten aufgrund der Corona-Krise hatte sich gelohnt und den Zuschauern wurde ein wahres Feuerspektakel geboten dank des Pyrotechnikers Felix Hamburger und der Feuerwehr Maiengrün.

Mit dem feurigen Stück «Sparks of Fire» wurden die Zuschauer richtig in Stimmung gebracht. Weiter ging es mit dem ruhigeren «Eternal Flame» welches mit seinen sanften, kitschigen Klängen romantische Gefühle erweckte. Doch diese Entspanntheit währte nur für einen kurzen Augenblick, denn mit «Firemen» folgte ein energiegeladenes Stück. Dabei gab es viele verschiedene Solos auf der Posaune, Trompete und Klarinette, welche von den Musikanten hervorragend gemeistert wurden. Das wohl längste Stück des Abends war «Cordilleras de los Andes» mit seinen 3 Sätzen Cotopaxi, Illimani und Coropuna, welches die Zuschauer in die Welt der Anden entführte. Die 3 Sätze waren nach den höchsten Vulkanen und Bergen Südamerikas benannt und liessen das Publikum die südamerikanische Hitze spüren. Was ebenfalls im Programm nicht fehlen durfte war der Klassiker «S’Zündhölzli» von Mani Matter, nach welchem die Zuschauer in die wohlverdiente Pause entlassen wurden. Für Speis und Trank sorgte der Kochclub Röschtischüfeler aus Reinach und die Musikgesellschaft Waltenschwil. Zudem gab es wie immer einen Tombolaverkauf wo Gross und Klein ihr Glück versuchten.

In der zweiten Hälfte des Konzerts ging es mit «Deep Purple Medley» weiter – einem Mix aus den Liedern «Burn», «Highway Star» und «Smoke on the Water». Plötzlich wurde es ganz dunkel und die Feuerzeuge der Perkussionisten des Jugendspiels erhellten den Saal mit einer originellen Interpretation zum Stück «Vous avez du feu?». Im darauffolgenden Stück «Backdraft» des berühmten Komponisten Hans Zimmer ging es mit ruhigeren Klängen weiter. Das Stück war dem gefährlichen Leben der Feuerwehrmänner gewidmet. In einem flotteren Tempo ging es dann bei «Hot Toddy» weiter, abermals gefolgt vom langsameren, hingebungsvollen «Das Feyr vo dr Sehnsucht». Den offiziellen Abschluss machte das rockige «Burning Love» von Elvis Presley. Doch das Publikum wollte natürlich mehr. So folgte noch der Hit «Sofia» von Alvaro Soler und eine kurze Wiederholung des Marsches «Firemen», bevor sich die Musikanten von der Bühne verabschiedeten. Rundum ein gelungenes Konzert, welches mit seinen speziellen Feuereinlagen hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

(Isabella Fink)

 

Bilder zum Anlass»»

 

Einsatz der Feuerwehr am MGO Jahreskonzert 2022:

 

 


Hier sind die weiteren News aus dem Jahr 2022 zu finden»»


Hier geht es zum Archiv mit den Foto-Galerien und News-Seiten der vergangenen Jahre»»